fbpx

Varisol

/Varisol

Auf Ihrer Suche nach hochwertigen Markisen möchten wir Ihnen ausschließlich das beste anbieten. Hier finden Sie die Auswahl der angebotenen Markisen von dem renovierten Hersteller Varisol. Daher garantieren wir Qualität Made in Germany. Zu den Merkmalen der Markisen gehört innovative Technik die für jede Bausituation und Dachkonstruktion passend ist. Unabhängig für welche Art der Beschattung Sie sich entscheiden möchten, Varisol Markisen bieten Ihnen optimalen Sonnen- und Windschutz in den folgenden Varianten:

Terrassendachmarkisen – Gelenkarmmarkisen – Kastenmarkisen – Senkrechtmarkisen – Kassettenmarkise – Wintergartenmarkisen

Sie können für jedes Produkt eine individuelle und unverbindliche Anfrage stellen. Jede Markise wird Ihnen inklusive Montage angeboten. Diese wird von kompetenten Fachpersonal durchgeführt. Es wird Sie im Anschluss zeitnah ein Produktberater kontaktieren und Sie beraten.

 

  • VARISOL-G100Xtra VARISOL-G100Xtra
    Die kleine Kreuzarmmarkise G100Xtra von Varisol Die G100Xtra von Varisol ist eine hochwertige, aber preiswerte Komfort-Gelenkarmmarkise. Der Vorteil der Kreuzarme, die hier verbaut werden liegt darin, dass man mehr Ausfall als Markisenbreite erhält. Dies ist besonders für schmale Flächen geeignet. Die Hochwertigkeit dieser Markise zeigt sich sowohl in der Technik als auch in der Bespannung. So erhalten Sie eine Markenmarkise und ein Qualitätstuch aus Acryl oder Polyester. Damit erhalten Sie einen stabilen Sonnenschutz mit langer Haltbarkeit - auch für schmale Flächen. Technische Details im Überblick:
    • Starkes Tragrohr aus Vierkantstahl, 40 x 40 x 2 mm, verzinkt und zusätzlich pulverbeschichtet.
    • Tuchwelle aus Stahl-Nutrohr, verzinkt. Der Durchmesser beträgt 78 mm.
    • Stabile und formschöne Fallstange aus Aluminium-Strangpresspro?l mit Seitenkappen aus schlagfestem Kunststo?.
    • Feststehende Armlager aus Alumium-Strangpressteilen. Die Markisenneigung kann an den Armlagern stufenlos von 0 - 40° eingestellt werden. Nach dem Einstellen werden die Armlager gegen Hochschlagen ?xiert. Bei der G100 X-tra ist das rechte Armlager verlängert.
    • Stabile Gelenkarme mit Gelenkteilen aus gesenkgeschmiedetem Aluminium. Armrohre aus stranggepresstem Aluminium. Zwei kräftige Spiralfedern sorgen für eine optimale Tuchspannung. Die Umlenkung der Federkraft im Mittelgelenk erfolgt über eine hochfeste Flyer-Kette.
    • Bei der G100 Xtra sind die beiden Gelenkarme untereinander angeordnet. Dadurch kann eine Markisenausführung mit mehr Ausfalltiefe als Breite erzielt werden. Die G100 Xtra ist daher eine sogenannte Kreuzarmmarkise.
    • Montagekonsole für Wandmontage aus Aluminium-Strangpresspro?l. Die vorderen Klemmschrauben werden unsichtbar in einem Klemmteil aus Aluminium geführt.
    • Seitenlager aus Aluminium-Strangpresspro?l mit Abdeckkappe aus schlagfestem Kunststo?.
    • Markisenbedienung serienmäßig mit einem Rohrmotor 230V.
    • Markisentuch aus 100% Markenacryl oder spinndüsengefärbtem Polyester. Vernähte Bahnenware mit einer Bahnenbreite von maximal 1.200 mm. Das Material zeichnet sich durch höchste Lichtechtheit aus, ist reißfest sowie gegen Schmutz, Öl und Fäulnis imprägniert. Dessin nach Wahl aus der VARISOL-Kollektion.
    • Abnehmbarer Volant mit 250 mm Höhe. Vier verschiedene Volantformen stehen zur Auswahl.
  • VARISOL-G100 VARISOL-G100
    Die Komfort-Gelenkarmmarkise G100 von Varisol Die VARISOL G100 Komfort-Gelenkarmmarkise ist ein hochwertiges Qualitätsprodukt im mittleren Preissegment. Die G100 verfügt über die bekannte Varisol Qualität die  sich sowohl in der Technik als auch in der Bespannung äußert. So erhalten Sie eine hochwertige Markenmarkise  mit einem Qualitätstuch ,dass Wahlweise aus Acryl oder Polyester besteht. Dies bietet Ihnen einen langlebigen und stabilen Sonnenschutz für ihre Terrasse. Technische Details im Überblick:
    • Starkes Tragrohr aus Vierkantstahl, 40 x 40 x 2 mm, verzinkt und zusätzlich pulverbeschichtet.
    • Tuchwelle aus Stahl-Nutrohr, verzinkt. Der Durchmesser beträgt je nach Markisenbreite entweder 78 mm oder 85 mm.
    • Stabile und formschöne Fallstange aus Aluminium-Strangpresspro?l mit Seitenkappen aus schlagfestem Kunststo?.
    • Feststehende Armlager aus Alumium-Strangpressteilen. Die Markisenneigung kann an den Armlagern stufenlos von 0 - 40° eingestellt werden. Nach dem Einstellen werden die Armlager gegen Hochschlagen ?xiert.
    • Stabile Gelenkarme mit Gelenkteilen aus gesenkgeschmiedetem Aluminium. Armrohre aus stranggepresstem Aluminium. Zwei kräftige Spiralfedern sorgen für eine optimale Tuchspannung. Die Umlenkung der Federkraft im Mittelgelenk erfolgt über eine hochfeste Flyer-Kette.
    • Montagekonsole für Wandmontage aus Aluminium-Strangpresspro?l. Die vorderen Klemmschrauben werden unsichtbar in einem Klemmteil aus Aluminium geführt.
    • Seitenlager aus Aluminium-Strangpresspro?l mit Abdeckkappe aus schlagfestem Kunststo?.
    • Markisenbedienung serienmäßig mit einem Rohrmotor 230V.
    • Markisentuch aus 100% Markenacryl oder spinndüsengefärbtem Polyester. Vernähte Bahnenware mit einer Bahnenbreite von maximal 1.200 mm. Das Material zeichnet sich durch höchste Lichtechtheit aus, ist reißfest sowie gegen Schmutz, Öl und Fäulnis imprägniert. Dessin nach Wahl aus der VARISOL-Kollektion.
    • Abnehmbarer Volant mit 200 mm Höhe. Vier verschiedene Volantformen stehen zur Auswahl.
  • VARISOL-W500-Leitrohr VARISOL_W500
    Die variable Wintergartenmarkise W500 von Varisol Sie sind die hohen Temperaturen im Wintergarten satt? Sie finden kein schattiges Plätzchen mehr?   Die W500 von Varisol bietet Ihnen die optimale Sonnenschutzlösung für Wintergärten, Solarhäuser und Pergolen. Speziell zur Anbringung über dem Glasdach konzipiert, absorbiert sie einen Großteil der Sonneneinstrahlung bereits über dem Dach und sorgt so für eine hervorragende Temperaturentlastung und ein ausgeglichenes Klima. Die VARISOL W500 verfügt über ein patentiertes Gegenzugsystem mit einer Federspannung, die jeder Tuchgröße optimal angepasst ist. Im eingefahrenen Zustand beträgt sie nur 7 kg und steigert sich je nach Ausfalllänge auf bis zu 30 kg. Ein Markisenkasten aus stabilen Aluminium-Strangpressprofilen mit Seitenkappen aus Aluminiumguss schützt das Markisentuch im eingefahrenen Zustand vor Nässe und Verschmutzung. Durch die Verwendung eines 85 mm starken Stahlnutrohres für die Tuchwelle und durch die stabile Aluminium-Fallstange ist eine einteilige Markisenbreite von maximal 6.500 mm möglich. Für Breiten über 6.500 mm können bis zu 4 Markisenelemente gekuppelt werden. Technische Details im Überblick:
    • Der Markisenkasten ist aus zwei Aluminium-Strangpresspro?len zusammengesetzt. Die Wandstärke der Pro?le beträgt 2,0 mm. Der Kastenboden und das Markisendach werden mit innenliegenden Stützpro?len fest miteinander verbunden. Seitlich wird der Kasten durch Endkappen aus Aluminiumguss verschlossen. Die Kastenhöhe beträgt 170 mm. Das Kastendach verfügt über eine Tiefe von 230 mm und überdeckt das hintere Ende der Fallstange im eingefahrenen Zustand. Bei der Montage wird der Markisenkasten nur auf die Führungsschienen aufgesetzt. Eine zusätzliche Befestigung des Kastens auf dem Wintergarten ist nicht notwendig. Bei einer Markisenfeldbreite über 5.500 mm wird jedoch eine Kastenunterstützung montiert.
    • Die Führungsschienen bestehen aus Aluminium Strangpresspro?len mit einer Wandstärke von 1,5 mm. Es gibt zwei verschiedene Pro?larten. Bei einteiligen Anlagen kommen rechts und links jeweils Seitenführungsschienen zum Einsatz. Bei gekuppelten Anlagen an den Stoßstellen zusätzlich Mittelführungsschienen. Die Laufkammern der Pro?le sind C-förmig ausgebildet, so dass die Fallstange nicht herausfallen kann. Ein Schlitz in der unteren Kammer ermöglicht einfachstes Einziehen der Zugbänder. An der oberen Kammer wird eine optionale Bürstendichtung als Windschutz für das Band eingezogen. Die Führungsschienen weisen an ihrer Unterseite eine besondere Nutenkammer zur Aufnahme der Montagehalter auf.
    • Die Tuchwelle besteht aus einem verzinktem Stahl-Nutrohr mit den Abmessungen 85 x 1 mm (ab 5.000 mm Markisenfeldbreite 85 x 1,25 mm).
    • Die Fallstange besteht aus einem Aluminium-Strangpresspro?l mit einer Wandstärke von bis zu 2,5 mm. Seitlich ist die Fallstange durch Seitenkappen aus Aluminium verschlossen, in denen die Laufwagen auf stabilen Edelstahlbolzen gelagert sind.
    • Abhängig von Breite und Ausfall der Markisenfelder ist der Einsatz von Leitrohren (60 mm Aluminium-Rundrohr) zur Tuchunterstützung vorgesehen. Bitte beachten Sie, dass sich bei extremen Wetterverhältnissen (z. B. Sturm oder Einsatz in Küstennähe) eine Geräuschbildung an den Leitrohren nicht ausschließen lässt.
    • Der Markisenantrieb erfolgt über einen 230V Rohrmotor, optional mit integriertem Funkempfänger möglich. Mit einem Motor können maximal zwei Markisenfelder angetrieben werden. Eine elektronische Endabschaltung gewährleistet ein sanftes und punktgenaues Abschalten des Motorantriebes.
    • Die Tuchbespannung besteht aus einem gewebten ACRYL-Sto? mit einem Gewicht von ca. 300 g/qm oder spinndüsengefärbtem Polyester. Das Markisentuch wird dabei aus Sto?bahnen von bis zu 1.200 mm Breite zusammengenäht. Als Option können auch Bespannungen aus SOLTIS-Screen eingesetzt werden. In diesem Fall emp?ehlt es sich jedoch, bei der Markisenbreite ein Maß von 5.000 mm - und bei dem Markisenausfall 4.000 mm - nicht zu überschreiten. Bei Markisen mit Eckumlenkung ist der Einsatz von SOLTIS-Bespannungen nicht möglich.
  • terrassenüberdachung beschattung VARISOL T200
    Die Terrassendach-Innenbeschattung T200 von Varisol Neben ihren ?ligranen Führungsschienen und dem formschönen Markisenkasten überzeugt die T200 besonders mit bequemer Handhabung. So ist ein Motorantrieb mit elektronischer Endabschaltung serienmäßig eingebaut. Die Fallstange schließt nun bündig mit den Führungsschienen ab und unterscheidet sich erheblich von seinem beim Vorgängermodell der T100. Das patentierte Gegenzugsystem ist besonders tuchschonend: Zwei in die Tuchwelle integrierte Federwerke sorgen für eine optimale Tuchspannung, die immer entsprechend der ausgefahrenen Tuchgröße angepasst ist. Bei großzügigen Markisenabmessungen wird als zusätzliches Element ein Tuchstützdraht aus Edelstahl eingesetzt. Die T200 überzeugt zudem durch ihre Vielseitigkeit - die Markise lässt sich nicht nur waagrecht, sondern auch in senkrechter Position einsetzen. Technische Details im Überblick:
    • Der Markisenkasten ist aus zwei Aluminium-Strangpresspro?len zusammengesetzt. Die Wandstärke der Pro?le beträgt 2,0 mm. Seitlich wird der Kasten durch Endkappen aus Aluminiumguß verschlossen. Die Kastenhöhe beträgt 134 mm, die Kastentiefe 148 mm.
    • Die Führungsschienen bestehen aus Aluminium-Strangpresspro?len mit einer Wandstärke von 1,5 mm. Eine spezielle Nutgasse ermöglicht ein leichtes Einrasten der Standard-Klemmhalter, sowie den Einsatz von verlängerten Führungsschienenhaltern. Die Laufkammern der Führungsschienen sind C-förmig ausgebildet, so dass die Fallstange nicht herausfallen kann. Ein Schlitz in der unteren Kammer ermöglicht einfachstes Einziehen der Zugbänder.
    • Die Tuchwelle besteht aus einem sendzimirverzinkten Stahl-Nutrohr mit den Abmessungen 85 x 1 mm.
    • Die Fallstange besteht aus einem Aluminium-Strangpresspro?l mit einer Wandstärke von bis zu 3,0 mm. Seitlich ist die Fallstange durch Seitenkappen aus Aluminium verschlossen, in denen die Laufwagen auf stabilen Edelstahlbolzen gelagert sind.
    • Der Markisenantrieb erfolgt serienmäßig über einen 230V Rohrmotor mit elektronischer Drehmomentabschaltung. Mit einem Motor können maximal zwei Markisenfelder angetrieben werden. Als Option ist auch der Einsatz eines Motorantriebes mit integriertem Funkempfänger möglich. Darüber hinaus sind einteilige Markisen optional auch mit Kurbelantrieb lieferbar, der in eine spezielle Kastenseitenkappe integriert ist.
    • Die Tuchbespannung besteht aus einem gewebten ACRYL-Sto? mit einem Gewicht von ca. 300 g/qm oder spinndüsengefärbtem Markenpolyester. DasMarkisentuch wird dabei aus Sto?bahnen von bis zu 1.200 mm Breite zusammengenäht. Als Option können auch Bespannungen aus SOLTIS-Screen eingesetzt werden. Wenn Breite oder Ausfall das Maß von 1.700 mm überschreiten, weist das SOLTIS Tuch Quernähte auf. Beim Einsatz von SOLTIS Bespannungen gelten Größeneinschränkungen.
     
  • VARISOL-G250-Armlager VARISOL_G250
    Die VARISOL G250 Halbkassettenmarkise Die VARISOL G250 Halbkassettenmarkise bietet hohe Stabilität in Verbindung mit bewährter Technik und modernem Design. Hervorragendes Merkmal der Markise sind die patentierten Kippgelenkarmlager mit selbstverriegelnder Hochschlagsicherung. Ein 40 x 40 mm starkes Stahltragrohr - verzinkt und pulverbeschichtet - ermöglicht in Verbindung mit der besonders stabilen Fallstange eine einteilige Markisenbreite von bis zu 7.000 mm. Die Fallstange verfügt über eine integrierte Wasserablaufrinne. Auftretendes Wasser wird durch Ablau?öcher in den Fallstangenseitenkappen gezielt zur Seite abgeleitet. Die VARISOL G250 verfügt über ein abgerundetes Markisendach, das zur Abdeckung der Tuchwelle an seinem hinteren Ende weit nach unten gezogen ist. Formschöne und stabile Seitenkappen aus Aluminium bilden den seitlichen Abschluss der Halbkassette. Somit wird das Markisentuch wirksam gegen Nässe und Verschmutzung geschützt. Noch besseren Schutz für das Markisentuch bietet die optional erhältliche Tuchleitschale. Die Ober?ächen sind pulverbeschichtet und dadurch schlag- und kratzfest. Als Option kann die G250 mit einem Vario-Volant ausgestattet werden (siehe Zubehör).
  • VARISOL-K100-3 VARISOL-K100
    Die Mini-Kastenmarkise K100 von Varisol Die K100 ist ideal für kleinere Balkone und Terrassen. Sie kann mit allen Vorteilen einer Kastenmarkise dienen und überzeugt durch ihr minimalistisches Aussehen. Das Markisentuch wird durch den robusten Markisenkasten geschützt und sorgt so für einen dauerhaften Sonnengenuss. Dank ihrer stilvollen Form und ihrer geringen Bauhöhe wirkt die K100 in jeder Einbausituation elegant und edel. Mit einer Maximalbreite von 5.000 mm und einem Höchstausfall von 3.000 mm eignet sich diese Mini- Kastenmarkise besonders für kleinere Terrassen- und Balkon?ächen und bietet zuverlässigen Sonnenschutz bei einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Technische Details im Überblick:
    • Tuchwelle aus Stahl-Nutrohr, verzinkt. Der Durchmesser beträgt 78 mm.
    • Schlanker, abgerundeter Markisenkasten, bestehend aus einem Strangpresspro?l, mit Seitenkappen aus schlagfestem Kunststo?.
    • Stabile Fallstange aus Aluminium-Strangpresspro?l mit Aluminium-Seitenkappen. Die Fallstange ist mit einer integrierten Regenrinne ausgestattet.
    • Kunststo?gleiter an der Fallstange sorgen für ein geräuscharmes Schließen der Markise.
    • Feststehende Armlager-/Seitenlagerkombination aus Aluminium. Die Markisenneigung kann an den Seitenlagern stufenlos von 0 - 45° eingestellt werden.
    • Stabile Gelenkarme mit Gelenkteilen aus gesenkgeschmiedetem Aluminium. Armrohre aus stranggepresstem Aluminium. Zwei kräftige Spiralfedern sorgen für eine optimale Tuchspannung. Die Umlenkung der Federkraft im Mittelgelenk erfolgt über eine hochfeste Flyer-Kette.
     
  • VARISOL-K500-Vario-Volant VARISOL-K500
    Die Premium Kasten-Markise K500 von Varisol Die K500 ist das absolute Spitzenmodel der Varisol-Kastenmarkisen und überzeugt mit ihrem Aussehen der Extraklasse, dem zahlreichen Zubehör und der perfekten Technik. Jede Immobilie, jeder Garten und jede Terrasse werden so perfekt in Szene gesetzt. Die Beschattung großer Flächen sind durch ihren stabilen Aufbau kein Problem: Mit einer Höchstbreite von 7m und einer Ausdehnung auf bis zu 18m mit einer Kupplung von bis zu drei Elementen ist jede Terrasse geschützt. Sie erhalten mit der K500 einen kompletten Rundum-Sonnenschutz. Die gesamte hochwertige Technik ist in einem stabilen Markisenkasten integriert. Die Tuchwelle wird bei ausgefahrener Markise durch eine durchgehende Leitschale verdeckt, abgestützt und dauerhaft geschützt. Die Schale sorgt zudem für einen straffen, perfekten Tuchsitz. Technische Details im Überblick:
    • Tuchwelle aus Stahl-Nutrohr, verzinkt.
    • Einteiliger Markisenkasten, bestehend aus einem U-förmigen Aluminium-Strangpresspro?l, mit Seiten-kappen aus Aluminiumguss.
    • Eine durchgehende Leitschale aus Aluminiumpro?l dient zur Abdeckung der Tuchwelle bei ausgefahrener Markise und sorgt für perfekten Tuchsitz.
    • Stabile und formschöne Fallstange aus Aluminium-Strangpresspro?l mit Seitenkappen aus Aluminium-guss.
    • Für geräuscharmes Schließen der Markise sorgt eine in den Markisenkasten integrierte Gummidichtung.
    • Kippgelenkarmlager mit patentierter Hochschlagsicherung, bestehend aus Aluminium-Strangpressteilen und Aluminium-Gesenkschmiedeteilen. Die Markisenneigung kann an den Armlagern stufenlos von 0 - 40° eingestellt werden.
  • VARISOL-Kastenmarkise-K200 VARISOL-Kastenmarkise-K200
    Die schlanke Kastenmarkise K200 von Varisol Die K200 verbindet in Perfektion trendiges Design mit perfekter Technik. Der schlanke Markisenkasten besteht aus einem doppelwandigen Aluminiumpro?l mit Seitenkappen aus Aluminiumguss. Das Markisentuch und die Mechanik werden optimal vor Verschmutzung und Nässe geschützt, da die Markise im eingefahrenen Zustand von vorne durch die abgerundete Fallstange verschlossen ist. Für ein geräuscharmes Schließen der Markise sorgen Kunststo?gleiter an der Fallstange. Weitere Qualitätsmerkmale der K200 sind die feststehenden Armlager und die stabilen Gelenkarme mit gesenkgeschmiedeten Gelenkteilen. Sämtliche Beschlagteile der Markisen sind aus Aluminium. Die Ober?ächen sind pulverbeschichtet und dadurch schlag- und kratzfest. Durch eine problemlose Einstellung an den Seitenlagern kann die Ausfallschräge den Gegebenheiten am Montageort leicht angepasst werden. Der maximal mögliche Neigungswinkel beträgt 0 - 45°. Die Bedienung der Markise erfolgt über einen Rohrmotor mit elektronischer Endabschaltung. Diese gewährleistet ein optimales Schließen damit zwischen Markisenkasten und Fallstange kein Spalt entsteht, durch den Regenwasser eindringen kann. Technische Details im Überblick:
    • Tuchwelle aus Stahl-Nutrohr, verzinkt. Der Durchmesser beträgt 78 mm.
    • Schlanker, abgerundeter Markisenkasten, bestehend aus einem doppelwandigem Strangpresspro?l, mit Seitenkappen aus Aluminiumguss.
    • Stabile Fallstange aus Aluminium-Strangpresspro?l mit Aluminiumguss-Seitenkappen. Die Fallstange ist mit einer integrierten Regenrinne ausgestattet. Anfallendes Wasser wird seitlich durch Ö?nungen in den Fallstangenseitenkappen abgeleitet.
    • Kunststo?gleiter an der Fallstange sorgen für ein geräuscharmes Schließen der Markise.
    • Feststehende Armlager-/Seitenlagerkombination aus Aluminium. Die Markisenneigung kann an den Seitenlagern stufenlos von 0 - 45° eingestellt werden.
    • Stabile Gelenkarme mit Gelenkteilen aus gesenkgeschmiedetem Aluminium. Armrohre aus stranggepresstem Aluminium. Zwei kräftige Spiralfedern sorgen für eine optimale Tuchspannung. Die Umlenkung der Federkraft im Mittelgelenk erfolgt über eine hochfeste Flyer-Kette.
  • Die Softline-Kastenmarkise K250 von Varisol Die K250 verbindet in Perfektion modernes Design mit einzigartiger Technik. Im eingefahrenen Zustand wird die Markise von vorne durch die abgerundete Fallstange verschlossen und schützt somit das Markisentuch und die Mechanik optimal vor Nässe und Verschmutzungen. Weitere Qualitätsmerkmale sind die feststehenden Armlager sowie die stabilen Gelenkarme und Gelenkteile. Sämtliche Beschlagteile der Markisen sind aus Aluminium. Die Oberflächen sind pulverbeschichtet und dadurch schlag- und kratzfest.   Technische Details im Überblick:
    • Tuchwelle aus Stahl-Nutrohr, verzinkt. Der Durchmesser beträgt je nach Markisenbreite entweder 78 mm oder 85 mm.
    • Formschöner, abgerundeter Markisenkasten, bestehend aus zwei Aluminium-Strangpresspro?len, mit Seitenkappen aus Aluminiumguss.
    • Stabile Fallstange aus Aluminium-Strangpresspro?l mit Seitenkappen aus Aluminiumguss. Die Fallstange ist mit einer integrierten Regenrinne ausgestattet. Anfallendes Wasser wird seitlich durch Ö?nungen in den Fallstangenseitenkappen abgeleitet.
    • Kunststo?gleiter an der Fallstange sorgen für geräuscharmes Schließen der Markise.
    • Stabile Gelenkarme mit Gelenkteilen aus gesenkgeschmiedetem Aluminium. Armrohre aus stranggepresstem Aluminium. Zwei kräftige Spiralfedern sorgen für eine optimale Tuchspannung. Die Umlenkung der Federkraft im Mittelgelenk erfolgt über eine hochfeste Flyer-Kette.
  • VARISOL-K450-Armgelenk VARISOL-K450
    Die puristische Kasten-Markise K450 von Varisol Die K450 ist eine echte Trendsetterin und überzeugt mit ihrem puristischen Design und ihren klaren, geometrischen Linien im Bauhaus-Stil. Dieser Stil ist aktuell total angesagt und bei Kunden sehr beliebt. Die Kasten-Markise steckt voller modernster Technik und lässt sich praktisch und vielseitig einsetzen. Sie erhalten mit der K450 einen effektiven Sonnenschutz. Sie hat nicht nur ästhetische, sondern auch komfortable Vorzüge. In der Kombination mit der geraden Faltstange lässt sie sich problemlos in jede Fassade integrieren. Die Tuchwelle kann selbst dann noch nach vorne entnommen werden. Technische Details im Überblick:
    • Tuchwelle aus Stahl-Nutrohr, verzinkt. Der Durchmesser beträgt 78 mm.
    • Einteiliger Markisenkasten, bestehend aus einem U-förmigen Aluminium-Strangpresspro?l, mit Seiten-kappen aus Aluminiumguss.
    • Stabile und formschöne Fallstange aus Aluminium-Strangpresspro?l mit Seitenkappen aus Aluminium-guss.
    • Kippgelenkarmlager mit patentierter Hochschlagsicherung, bestehend aus Alumium-Strangpressteilen und Aluminium-Gesenkschmiedeteilen. Die Markisenneigung kann an den Armlagern stufenlos von 0 - 35° eingestellt werden.
    • Stabile Gelenkarme mit Gelenkteilen aus gesenkgeschmiedetem Aluminium. Armrohre aus stranggepresstem Aluminium. Zwei kräftige Spiralfedern sorgen für eine optimale Tuchspannung. Die Umlenkung der Federkraft im Mittelgelenk erfolgt über eine hochfeste Flyerkette.
  • VARISOL-W300-Aufsicht VARISOL_W300
    Die kleine Wintergartenmarkise W300 von Varisol Sobald die Temperaturen ansteigen und die Sonneneinstrahlung intensiver wird, entwickeln sich unter einem Glasdach eines Wintergartens subtropische Temperaturen. Die Wintergartenmarkise W300 bietet Ihnen die optimale Sonnenschutzlösung, speziell für kleinere Wintergärten. Die Markise ist zu diesem Zweck mit einem äußerst kompakten und formschönen Markisenkasten sowie abgerundeten und damit optisch kleinen Führungsschienen ausgestattet. Die W300 von Varisol verfügt über ein patentiertes Gegenzugsystem mit einer Federspannung, die jeder Tuchgröße optimal angepasst ist. Technische Details im Überblick:
    • Der Markisenkasten ist aus zwei Aluminium-Strangpresspro?len zusammengesetzt. Die Wandstärke der Pro?le beträgt 2,3 mm. Seitlich wird der Kasten durch Endkappen aus Aluminiumguss verschlossen. Die Kastenhöhe beträgt 147 mm, die Kastentiefe 216 mm. Bei der Montage wird der Markisenkasten nur auf die Führungsschienen aufgesetzt. Eine zusätzliche Befestigung des Kastens auf dem Wintergarten ist nicht notwendig.
    • Die Führungsschienen bestehen aus Aluminium-Strangpresspro?len mit einer Wandstärke von 2,0 mm. An ihrer Unterseite weisen die Schienen eine besondere Nutenkammer zur Aufnahme der Montagehalter auf. Es gibt zwei verschiedene Pro?larten. Bei einteiligen Anlagen kommen rechts und links jeweils Seitenführungsschienen zum Einsatz. Bei gekuppelten Anlagen an den Stoßstellen zusätzlich Mittelführungsschienen. Die Laufkammern der Pro?le sind C-förmig ausgebildet, so dass die Fallstange nicht herausfallen kann. Ein Schlitz in der unteren Kammer ermöglicht einfachstes Einziehen der Zugbänder. An der oberen Kammer kann optional eine Bürstendichtung als Windschutz für das Band eingezogen werden.
    • Die Tuchwelle besteht aus einem sendzimirverzinkten Stahl-Nutrohr mit den Abmessungen 85 x 1 mm.
    • Als Fallstange kommt ein sendzimirverzinktes Stahl-Nutrohr mit den Abmessungen 78 x 1 mm zum Einsatz. Seitlich ist die Fallstange durch Kunststo?-Wellenzapfen verschlossen (Schnittkanten werden durch die Zapfen überdeckt), in denen die Laufrollen auf ?iegenden Edelstahlbolzen gelagert sind.
    • Der Markisenantrieb erfolgt über einen 230V Rohrmotor, optional mit integriertem Funkempfänger möglich. Mit einem Motor können maximal zwei Markisenfelder angetrieben werden. Eine elektronische Endabschaltung gewährleistet ein sanftes und punktgenaues Abschalten des Motorantriebes. Die VARISOL W300 ist in zweiteiliger Ausführung wahlweise mit einem oder mit zwei Motorantrieben lieferbar. (Bei mehrteiligen W300 mit Elementen ohne eigenen Motor antrieb ist eine Di?erenz in den Fallstangenstellungen möglich.)
    Die Tuchbespannung besteht aus einem gewebten ACRYL-Sto? mit einem Gewicht von ca. 300 g/qm oder spinndüsengefärbtem Polyester. Das Markisentuch wird dabei aus Sto?bahnen von bis zu 1.200 mm Breite zusammengenäht. Als Option können auch Bespannungen aus SOLTIS-Screen eingesetzt werden (wenn Breite oder Ausfall das Maß von 1.700 mm überschreiten, weist das SOLTIS Tuch Quernähte auf).
  • VARISOL-W450-Fuhrungsschiene-2 VARISOL_W450
    Die variable Wintergartenmarkise W450 von Varisol Unter einem Glasdach eines Wintergartens können sich subtropische Temperaturen entwickeln, wenn die Sonneneinstrahlung intensiver wird. Um die Hitze bereits über dem Glasdach abzufangen, eignen sich von außen angebrachte Wintergartenmarkisen, denn diese bieten einen besonders guten Schutz vor der Hitze. Die variable W450 von Varisol bietet hier die optimale Lösung für Wintergärten mit ausgefallenen Dachformen. Die Führungsschienen sind nicht wie üblich an den Markisenenden angebracht, sondern können variabel nach innen gerückt werden. Durch Verwendung von besonders stabilen Aluminiumpro?len beträgt der maximale seitliche Überstand für den Markisenkasten und das Ausfallpro?l 1.500 mm. Nach vorne können die Führungsschienen bis zu 1.000 mm über den letzten Befestigungspunkt hinausragen. So lassen sich beispielsweise auch Wintergärten mit seitlichen oder vorderen Walmen wirkungsvoll beschatten. Technische Details im Überblick:
    • Der Markisenkasten ist aus zwei Aluminium-Strangpresspro?len zusammengesetzt. Die Wandstärke der Pro?le beträgt 2,2 (Bodenpro?l) bzw. 2,5 mm (Dachpro?l). Das Bodenpro?l ist doppelwandig und verfügt über eine große Hohlkammer, die für eine überragende Stabilität des Kastenbodens sorgt. Seitlich wird der Kasten durch Endkappen aus Aluminiumguss verschlossen. Die Kastenhöhe beträgt 176 mm, die Kastentiefe 283 mm. Bei der Montage wird der Markisenkasten nur auf die Aufnahmen am oberen Ende der Führungsschienen aufgesetzt. Eine zusätzliche Befestigung des Kastens auf dem Wintergarten ist nicht notwendig.
    • Die Führungsschienen bestehen aus Aluminium-Strangpresspro?len mit einer Wandstärke von 1,5 mm. An ihrer Unterseite weisen die Schienen eine besondere Nutenkammer zur Aufnahme der Montagehalter auf. Die Laufkammern der Pro?le sind C-förmig ausgebildet, so dass die rollengeführten Laufwagen nicht herausfallen können.
    • Die Tuchwelle besteht aus einem sendzimirverzinkten Stahl-Nutrohr mit den Abmessungen 85 x 1 mm oder 85 x 1,25 mm (je nach Anlagenbreite).
    • Die Fallstange besteht aus einem Aluminium-Strangpresspro?l mit einer Wandstärke von 2 mm. Seitlich ist die Fallstange durch Seitenkappen aus Aluminiumguss verschlossen. An der Oberseite der Fallstange be?ndet sich eine Regenrinne. Auftretendes Regenwasser kann über diese Rinne und entsprechende Ö?nungen in den Fallstangenseitenkappen seitlich abgeführt werden.
    • Der Markisenantrieb erfolgt über einen 230V Rohrmotor mit elektronischer Endabschaltung, optional mit integriertem Funkempfänger möglich. Diese gewährleistet ein sanftes und punktgenaues Abschalten des Motorantriebes beim Erreichen der Endlage.
    • Die Tuchbespannung besteht aus einem gewebten ACRYL-Sto? mit einem Gewicht von ca. 300 g/qm oder spinndüsengefärbtem Polyester. Das Markisentuch wird dabei aus Sto? bahnen von bis zu 1.200 mm Breite zusammengenäht. Als Option können auch Bespannungen aus SOLTIS-Screen eingesetzt werden (wenn Breite oder Ausfall das Maß von 1.700 mm überschreiten, weist das SOLTIS Tuch Quernähte auf).
    • Das Spannsystem der W450 besteht aus einer 85 mm starken Tuchwelle, mit ein oder zwei (je nach Markisengröße) innen liegenden Federwerken. Diese Federwelle mit der darauf aufgewickelten Tuchbespannung ?ndet Platz in dem Markisenkasten. Die Wirkungsweise des Spannsystems arbeitet in der Art, dass die Markise im eingefahrenen Zustand nur unter einer geringen Federspannung von ca. 8 kg je Federwerk steht. Bei der Ausfahrbewegung nimmt die Federspannung progressiv, bis zu einem Maximalwert von ca. 26 kg je Federwerk, zu. Damit ermöglicht das Spannsystem ein optimales Aufrollen des Markisentuchs und verhindert das Überdehnen der Tuchnähte und Seitensäume.
    • Das Zugsystem besteht aus 2 Führungsschienen mit innen liegendem Zahnriemen als Zugmedium. Die am oberen Ende der Führungsschienen angebrachten Aluminium-Gusskörper dienen auf der einen Seite als Motorlagerung, auf der Gegenseite als Wellenlagerung. Komplettiert wird das Zugsystem durch eine Achtkantwelle, welche die beiden Führungsschienen und den in der Welle eingebauten Rohrmotor miteinander verbindet. Durch die Trennung des Zugsystems vom Markisenkasten (mit dem Spannsystem) kann es leicht vormontiert, justiert und Probe gefahren werden. Der Markisenkasten wird dann einfach auf die oberen Gusskörper an den Führungsschienen aufgesteckt und mit Schraubverbindungen gesichert. Als Bindeglied zwischen Zug- und Spannsystem dienen gleitend gelagerte Führungsschlitten an der Fallstange, die mit dem Laufwagen am Zahnriemen verbunden werden. Durch die gleitende Lagerung kann die Markise eine fehlende Parallelität zwischen den Wintergartenpro?len ausgleichen. Durch das spezielle Spann- und Zugsystem mit Federwerken und Zahnriemen kann die W450 bei der Ein- und Ausfahrbewegung etwas ruckeln. Dieser E?ekt hat keinen Ein?uss auf die Qualität, die Funktion oder die Lebensdauer. Aufgrund der kompakten Konstruktion der W450 kann es während der Fahrbewegung zu einem Kontakt zwischen dem Markisentuch und den Führungsschienen kommen.